vorheriger nächster

Wirtschaftlichkeitsuntersuchung Neubau Verwaltungsgebäude

Die B & P Management- und Kommunalberatung GmbH hat für die Amtsverwaltung des Amtes Odervorland eine Wirtschaftlichkeitsuntersuchung zur Schaffung eines zentralen Verwaltungssitzes mit Standortanalyse durchgeführt. Durch den Beitritt der Gemeinde Steinhöfel zum Amt Odervorland am 1. Januar 2019 erhöhte sich die Anzahl der amtsangehörigen Gemeinden auf vier.

Für die seitdem rund 50 Mitarbeiter umfassende Amtsverwaltung besteht derzeit kein zentraler Verwaltungsstandort, der den modernen Anforderungen an eine bürgernahe und dienstleistungsorientierte Verwaltung gerecht wird. Vor diesem Hintergrund wurde die B & P Management- und Kommunalberatung GmbH, in Kooperation mit einem Architekturbüro beauftragt, sowohl eine Kostenvergleichsrechnung für verschiedene denkbare Umsetzungsvarianten durchzuführen als auch eine Standortanalyse unter Berücksichtigung verschiedenster Kriterien zu erstellen. Mittels einer Nutzwertanalyse wurden dabei auch die Einschätzungen und Meinungen der Bürger berücksichtigt.

Das Ergebnis konnte nun im Amtsausschuss präsentiert werden. So besteht eine fundierte Entscheidungsgrundlage auf deren Basis erste Entwurfsplanungen für den zu bevorzugenden Standort erfolgen können. Dabei kommt auch das, gemeinsam mit der Amtsverwaltung erarbeitete Raumkonzept zur Umsetzung.

Artikel auf der Website MOZ.de vom 17.09.2019