vorheriger nächster

Eröffnung des Bürgerbüros der Großen Kreisstadt Freital

Am 28. Oktober 2019 wurden offiziell die Türen des Bürgerbüros der Großen Kreisstadt Freital in dem sanierten Bahnhof Freital-Potschappel geöffnet. Anlässlich der Fertigstellung des Verwaltungsgebäudes und Bürgerbüros wurde auch die B & P Management- und Kommunalberatung GmbH herzlich zu diesem Ereignis eingeladen.

Seit 2017 hat die B & P Management- und Kommunalberatung GmbH die Stadt Freital bei der Konzeption eines modernen und dienstleistungsorientierten Bürgerbüros begleitet. Ziel war dabei, die bürgerbezogenen Dienstleistungen an einem zentralen Servicepunkt zu bündeln, an dem Bürgerinnen und Bürger schnell Auskünfte erhalten.

Im ersten Schritt wurde ein Konzept entwickelt, das neben der Auswahl und organisatorischen Ausgestaltung der Sachgebiete auch die Personalausstattung in Verbindung mit der Ermittlung der optimalen Öffnungszeit umfasste. Dafür wurde zuerst geprüft, welche Anträge und Verfahren aus dem Leistungsspektrum der Verwaltung überhaupt geeignet sind, um im Bürgerbüro bearbeitet zu werden. Als essentieller Teil schloss sich die Entwicklung des Raumkonzepts an, welches alle genannten Faktoren sowie den Raumbedarf und die Laufwege berücksichtigt. Verwaltungsgebäude mit Bürgerverkehr müssen spezielle Anforderungen erfüllen und bestimmte Funktionen vorweisen. Der Schwerpunkt liegt dabei immer auf der Gewährleistung von Sicherheit und Diskretion sowie bedarfsgerechten Warte- und Bearbeitungszeiten.

Im zweiten Schritt hat die B & P Management- und Kommunalberatung GmbH die Kernprozesse des Bürgerbüros erhoben, analysiert und optimiert. Dazu zählte beispielsweise die Beantragung und Abholung eines neuen Personalausweises. Von der Ankunft der Antragstellenden im Bürgerbüro bis zum Zeitpunkt der Ausgabe des Ausweises wurde jede einzelne Station betrachtet und für den optimalen Ablauf in dem neuen Bürgerbüro angepasst. Auch hier war es das Ziel, die Anforderungen der Verwaltung mit dem Anspruch an einen bürgerfreundlichen Behördengang zu vereinen.

Durch die sorgfältige und multiperspektivische Konzeption und Ausgestaltung wurde ein zentraler Anlaufpunkt für die Freitaler Bürgerinnen und Bürger geschaffen, an dem umfangreiche Bürgerdienstleistungen gebündelt werden.

Wir freuen uns über das erfolgreiche Projekt und hoffen weitere Städte und Gemeinden bei der Entwicklung von Bürgerbürokonzeptionen unterstützen zu können.

Artikel auf der Webseite sächsische.de vom 23.10.2019